Corona-Review

COVID-Feedback Verbindung

Zu fragen bin ich da, nicht zu antworten.

Henrik Ibsen

COVID-Feedback Entscheidung

Zu fragen bin ich da, nicht zu antworten.

Henrik Ibsen

Corona-Review

Die Corona-Krise zwingt viele Unternehmen, in kurzer Zeit neue Dinge entstehen zu lassen, und sich an die neuen Rahmenbedingungen anzupassen.

  • Variable Präsenz (Home Office, Videokonferenzen, Online-Tools …)
  • Geänderte Arbeitsplatzbedingungen (digitale Vernetzung, gesundheitliche Absicherungen, Distanz …)
  • Neue Führung (Vertrauen, Remote Leadership …)
  • Innovation (neue Produkte und Dienstleistungen, Produktanpassungen …)
  • Prozessanpassungen (neue Abläufe, Agilität, digitaler Informationsfluss, neue Kommunikationskanäle …)

„Man muss sich jetzt den wirklichen Problemen annehmen, nämlich nachhaltige, resiliente und Enkel-fähige Unternehmen aufbauen“, meint der bekannte Autor und Speaker Stephan Grabmeier. Eine ideale Möglichkeit bietet sich jeder Organisation selbst, wenn sie ihre einzigartigen Erfahrungen sammelt, auswertet, bewertet, nutzbar macht und daraus nachhaltige Maßnahmen entwickelt.

TIPP

Organisationen müssen ihre Corona-Erfahrungen sammeln und als Basis für die Weiterentwicklung nutzen. Ein Zurückfallen in den ursprünglichen Zustand reduziert die Zukunftsperspektive und Widerstandsfähigkeit vor weiteren herausfordernden Zeiten.

Wir haben daraus ein kompaktes Befragungs-Tool gemacht: die Corona-Review

Inhaltliche Struktur der Corona-Review

Die Corona-Review ist ein Feedback-Instrument, um die Erfahrungen, die eine Organisation im Management der Corona-Krise gemacht hat, zu sammeln, zu ordnen und festzuhalten.

Die Erfahrungen werden nach Aktionsfeldern geclustert. Jedes Aktionsfeld hat mehrere Aktionshebel.

Die Ergebnisse ermöglichen das Lernen der Organisation und die Basis für Zukunfts-Fitness.

Corona-Review Struktur

Methode

Die Corona-Review kann als Befragung in allen möglichen technischen Umsetzungen durchgeführt werden:

  • Online-Befragung mit Link via Email
  • Online-Befragung mittels PC-Terminals
  • Online-Befragung mit Zugang über QR-Code, SMS, etc.
  • Papier-Bleistift-Fragebogen

Der Fragebogen folgt einer grundlegenden Struktur mit sechs Aktionsfeldern und pro Aktionsfeld rund sechs Aktionshebeln. Der Fragebogen kann selbstverständlich an die jeweiligen Anforderungen und Spezifika der Organisationen angepasst, verkürzt oder erweitert werden.

Corona-Review Methode

TIPP

Konzentration auf wesentliche Aktionsfelder schärft den Blick.
Jede Organisation soll auch nur jene Aktionsfelder beobachten, in der sie ein Potenzial sieht.

Output

Die Basis der Ergebnisse liefert das Bewertungsdiagramm der Aktionsfelder und das Aktionsfelder-Portfolio.

Corona-Review Output

Im Bewertungsdiagramm wird die Zufriedenheit der Befragten mit den jeweiligen Aktionsfeldern dargestellt. Interne Vergleiche zwischen einzelnen Organisationseinheiten bzw. externe Vergleiche mit Branchen-Benchmarks bieten Transparenz und Orientierung.

Corona-Review Output Matrix

Im Aktionsfelder-Portfolio wird die Zufriedenheit der Befragten mit dem einzelnen Aktionsfeld und die jeweilige Wichtigkeit verbunden. Welches Aktionsfeld hat einen stärkeren Einfluss / Impact auf die Zukunftsperspektive der Organisation? Wo sollen wir ansetzen, um nachhaltigen Erfolg zu haben? Auf welche Pferde sollen wir in Zukunft strategisch setzen?

TIPP

Eine reine beschreibende Darstellung von Bewertungen und Zufriedenheiten reicht nicht mehr aus. Um richtige Entscheidungen treffen zu können, müssen die Aktionsfelder und Aktionshebel nach ihrer Wichtigkeit analysiert werden. Erst dann kann man Maßnahmen zielgerichtet entscheiden.

In der Detailanalyse pro Aktionsfeld wird die Bewertung der einzelnen Aktionshebel dargestellt.

Corona-Review Output Detailanalyse

Unverzichtbare Informationen bietet die Aktionshebel-Wichtigkeit. Sie sagt uns, bei welchem Aktionshebel wir ansetzen sollen, um das Aktionsfeld positiv zu entwickeln. Welche Maßnahmen sind hier möglich? Erst durch diese Information ist eine wirksame und nachhaltige Weiterentwicklung möglich. Alles andere ist Rudern im Trüben. Die individuellen Lernerfahrungen werden in weiterer Folge durch eine Reihe von offenen Fragen erhoben:

  • Was hat während der Corona-Krise besonders gut funktioniert? Was hat geholfen?
  • Was hat während der Corona-Krise nicht so gut funktioniert? Was hätte besser funktionieren sollen?
  • Was könnte in Zukunft wichtig sein? Was sollten wir in Zukunft anders machen, um erfolgreich zu bleiben?

Nutzen

Die Corona-Review bietet Organisationen eine Basis zur Weiterentwicklung und nutzt die Krise als Chance:

  • Positive Lernerfahrungen für die gesamte Organisation nutzbar machen
  • Steigerung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit
  • Stärkung der Resilienz
  • Erkennen von Stärken, Potenzialen und klaren Defiziten
  • Basis für gezielte Maßnahmen
  • Erkennen der Hebelmechanismen, die die Zukunftsperspektive ausmachen

In einem kompakten Projekt können innerhalb weniger Wochen wichtige Erkenntnisse auf den Punkt gebracht und für die Organisation verfügbar gemacht werden.

Corona-Review Nutzen

Prozess

Die Corona-Review ist ein Evaluations-Instrument, das Erkenntnisse auf den Punkt bringt. Durch weitere Feedbackschleifen kann die Wirksamkeit der auf Basis der ersten Welle umgesetzten Maßnahmen perfekt gemessen werden.

Feedback-Einholen ist das eine. Feedback auch gemeinsam besprechen und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen ist das andere. Jedes Feedback benötigt auch einen sauberen Follow up, in dem – auch das geht ganz effizient – die Ergebnisse interpretiert und daraus weitere Maßnahmen entwickelt werden. Wir haben hier große Erfahrung im wirksamen Design von Follow up-Prozessen.

Corona-Review Prozess

TIPP

Einmal-Erhebungen sind wichtig, um einen Status zu messen. Erst durch Folgewellen kann man aber tatsächlich den Erfolg von Maßnahmen evaluieren. Als besonders effizient hat sich eine Choreografie von abwechselnd Vollerhebungen und fokussierten Pulse-Befragungen herausgestellt..